Sonntag, 19. April 2015

"Nähen für Demenzkranke": Links zu Nähanleitungen

Hier kommen die Links zu den einzelnen Artikeln, die Anika auf ihrem Blog eingestellt hat:

Teil 1: allgemeine Bemerkungen zu Nesteldecken
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-01-wie_17.html

Teil 2. Anmerkungen zur Stoffauswahl
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-02.html

Teil 3: Thema Farbauswahl
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-03.html

Teil 4: Textilien recyceln
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-04.html 

Teil 5: was eignet sich zum Aufnähen:
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-05-welche.html

Teil 6: Anleitungen für Nähaccessoires
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-06.html
   Teil 7: Aufbau und Planung eines Projekts
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-07-aufbau.html 

Teil 8: Planung und Aufbau eines Projekts Teil 2
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-08-aufbau.html 

Teil 9: Anleitung: Nesteldecke nähen
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-09.html

Teil 10: Musterbeispiele: Quadrate gestalten
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-10.html 

Teil 11: Musterbeispiel, Nesteldecke #1
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-11.html

Teil 12: Musterbeispiel, Nesteldecke # 2
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-11.html

Teil 13: Musterbeispiel, Nesteldecke # 3
http://misszuckerguss.blogspot.de/2015/04/nahen-fur-demenzkranke-teil-13.html 


Donnerstag, 9. April 2015

"Nähen für Demenzkranke"

So wird der Titel einer kleinen Serie von  Anika  über die Nesteldecken heissen: wie sie genäht werden, wie man sie einsetzen kann und weiteres Wissenwertes  zu diesem Thema! Zu finden ist das ganze hier:


Zitat aus  Anikas Ankündigung:

"Zum Start der neuen Themenreihe [Nähen für Dementkranke] wird in den nächsten zwei Wochen, täglich ein Artikel zum Thema veröffentlicht. Den Anfang machen ein paar Basics, in denen Fragen wie z.B. Welche Stoffe sind geeignet?, Welche Farben sollte man einsetzen? Wie können genähte Unikate bei Demenz helfen? usw. ... geklärt werden.
Neben den Basics wird es eine erste ausführliche Anleitung zum Nachnähen geben. (Natürlich in Verbindung mit viele verschiedene Anregungen, Tipps & Tricks.)"


Und ich danke Anika, dass ich auf meinem Blog darüber berichten darf!


Freitag, 30. Januar 2015

Und wieder eine Nesteldecke....

... diesmal wieder mit einem Paneel in der Mitte:


Bänder zum Fummeln sind wieder dran, eine Tasche, in der ein Tuch steckt, das mit einem Zipfel angenäht ist! Und  es gibt auch etwas zu entdecken:


Unter einer Klappe, die mit ein bisschen Klettband zu schließen ist, sind weitere Kühe zu sehen!




Sonntag, 19. Oktober 2014

Jede Menge Stoffspenden!

Für Herzkissen, Nesteldecken und Frühchenquilts hat es mal wieder Stoffspenden gegeben:
bei meiner letzten Bestellung bei buttinette hatte ich unsere Aktionen geschildert und um eine Stoffspende gebeten. Und es gab Stoffe!


Und auf einem Tausch-Forum wurden auch Stoffe zum Tauschen angeboten: als ich sagte, wofür ich die Stoffe gut gebrauchen könnte, wurden mir die Stoffe gegen Portoerstattung überlassen! Und das Paket, das dann kam, hatte es in sich: meterweise tolle Baumwollstoffe, hervorragend geeignet für Herzkissen und Frühchenquilts!






Ich war echt erschlagen und berührt über diese großzügige Spende! Was wären diese vielen Aktionen für einen guten Zweck ohne all diese Spender, die dazu beitragen, dass viele viele Herzkissen genäht werden können, dass die Herstellung von Nesteldecken weitergehen kann, dass winzig kleine Babys in einen fröhlich bunten Quilt gewickelt werden können, dass kranke Kinder ein kleines Kuschelkissen bekommen und noch vieles mehr!
Und so sieht der Stapel nach einer Runde in der Waschmaschine und nach dem Bügeln aus:



Und an dieser Stelle nochmal ein Dankeschön an all die vielen Spender, die dafür sorgen, dass immer genug Material vorhanden ist!

Donnerstag, 4. September 2014

"Nestelschürzen"....

.... habe ich beim Gucken im Internet bei pinterest gefunden und dachte, warum nicht mal ausprobieren!
 Es hatten sowieso einige schon den Vorschlag gemacht, an die Nesteldecken Bänder zu nähen, damit sie umgebunden werden können und die an Demenz erkrankten Patienten auch im Laufen etwas zum Dranfummeln haben!
Und so habe ich mal um Schürzenspenden gebeten und auch welche bekommen und dann mal 3 Schürzen zur Probe fertig gemacht:


Mein Mann musste als Model herhalten:



Und auch diese ganze Schürze hat sich gut geeignet, um daran einige Sachen anzubringen:


Vorne ist eine große Tasche drauf, ich habe noch seitlich eine rote und eine grüne Tasche aufgenäht


Ich habe diese Schürzen schon bei unserer Diakoniestation abgegeben, mal sehen, wie die Rückmeldung so ist!


Montag, 16. Juni 2014

Nesteldecken weltweit!

Nicht nur in Deutschland sind die Nesteldecken für Demenzkranke beliebt, sondern auch in den USA: in einer Quiltzeitschrift aus den USA, dem "Quilters Newsletter" , fand ich einen Artikel über "Fidget Quilts", wie sie dort genannt werden! "Fidget" bedeutet so viel wie "unruhig" oder "herumzappeln", ich selber hatte diese Quilts "Twiddle blankets" genannt.
Auf Anfrage wurde mir die Erlaubnis vom Quilters Newsletter Magazin erteilt, den Artikel hier zu zeigen, wobei ich darauf hinweise, dass jegliches Teilen oder  Weiterverbreiten einer erneuten Erlaubnis vom Quilters Newsletter Magazin bedarf!



 Beim Lesen des Artikels habe ich festgestellt, dass sich die Hinweise zur Herstellung so eines Quilts von den hier gegebenen nicht großartig unterscheiden: auch hier wird betont, dass man viele verschiedene Stoffe benutzen soll, dass alles gut festgenäht sein soll, dass die Decken waschbar sein müssen!
Die Größe der Quadrate wird hier mit 5-1/2 inch angegeben, das sind ca. 14 cm, der ganze Quilt soll nicht größer als 60x60 cm sein.
Interessant finde ich die Bemerkung, dass so ein Quilt nicht zu "schön" sein soll, denn gerade bei den älteren Patienten herrscht noch die Meinung, so schöne Sachen müssen geschont werden und werden dann nicht benutzt!
Knöpfe mit Knopflöchern werden hier als zu "frustrierend" abgelehnt, Klettband wird eindeutig der Vorzug gegeben!
Und hier sind weitere Anregungen zur Ausgestaltung:



Es entspricht so ziemlich den Sachen, die hier auch auf den Decken angebracht werden! Es sollte noch darauf hingewiesen werden, dass es auch Heime gibt, die keinerlei "Fummelsachen" auf den Decken haben möchten, die nur Quilts nehmen, die eben aus verschiedenen Stoffen bestehen und so schon Beschäftigung für die Patienten bieten!
I say a big thanks to the Quilters Newsletter Magazine that they gave permission to me to show this article on my blog!  For further reproduction or sharing one has to ask Quilters Newsletter for an own permission!

Wer den Artikel in etwas größerer Ausführung lesen möchte, kann das hier mal versuchen!!

Mittwoch, 14. Mai 2014

Positive Rückmeldung!

Heute habe ich eine sehr schöne positive Rückmeldung zum Einsatz der Nesteldecken bekommen:

 Die Dame, die die erste Decke erhalten hat beschäftigt sich sehr intensiv mit ihr und wirkt auch viel aufmerksamer wenn sie sich mit der Decke beschäftigt entgegen wenn sie einfach nur da sitzt und vielleicht an ihrem Pullover spielt. Der Herr mit der Männerdecke, er ist blind und hört kaum, beschäftigt sich sehr vorsichtig damit. Ertastet alles sehr genau und es scheint so, als arbeite er gezielt damit. Seine Hände folgen immer einem ähnlichen Ablauf (quasi von Station zu Station) wenn er die Decke in der Hand hat. Einem sehr unruhigen Herren stelle ich immer wieder einmal den Schal zur Verfügung. Er hat festgestellt dass da etwas (Ei) drin ist und versucht es immer heraus zu bekommen, das lässt ihm keine Ruhe. Für ihn wäre ein Reissverschluss eine gute Möglichkeit an das Ei zu kommen. Manchmal tut es mir schon leid, dass er nicht zum Erfolg kommt. Aber der Schal ist die einzige Decke, die variabel einsetzbar ist, weil alle anderen Decken individuell den Bewohnern überlassen wurden.

 Ist doch schön, dass die Nesteldecken ihren Zweck erfüllen!!